Wirtschaft
Freitag, 11. August 2017

Der Börsen-Tag: Es fehlen die Käufer - Siltronic rutscht weiter ab

Erneut geraten die Aktien des Wafer-Hersteller Siltronic unter Druck: Gegen Mittag verlieren die Papiere mehr als 7 Prozent an Wert, in der Spitze fällt der Kurs um 9 Prozent auf 74,07 Euro. Dabei liegen die Umsätze deutlich unter den vergangenen Spitzen.

"Das Problem kommt von den fehlenden Geld-Seiten", sagt ein Händler. Demnach finden sich nicht genug Anleger, welche Siltronic-Aktien zum gegenwärtig hohen Preis kaufen wollen. Verkaufswillige gibt es genug: "Marktteilnehmer nehmen Gewinne mit, weil sie viel Speck an der Aktie haben", so der Teilnehmer weiter. Seit der Jahreswende hatte sich der Kurs in der Spitze mehr als verdoppelt, binnen Jahresfrist fast versechsfacht.

Daneben verweisen Händler auf die generelle Schwäche der Halbleiteraktien. Zudem hieß es bereits vor einigen Tagen, die Phase aus wachsenden Umsätzen und steigenden Margen könne zu Ende gehen für Siltronic, nachdem mit Sumco ein großer Konkurrent den Ausbau der Kapazitäten beschlossen hatte.

Quelle: n-tv.de