Wirtschaft
Dienstag, 22. August 2017

Der Börsen-Tag: Euro-Schwäche katapultiert Dax nach oben

Am zweiten Handelstag der Woche lässt sich der deutschen Aktienmarkt auch von enttäuschenden Konjunkturdaten nicht in seinem Vorwärtsdrang bremsen. Der Dax gewinnt 1,4 Prozent und steigt auf 12.229 Punkte. Am Vortag musste er noch 0,8 Prozent einbüßen. Als stützend erweist sich dabei der nachgebende Eurokurs, der bis zum Mittag wieder klar unter die Marke von 1,18 US-Dollar zurückfällt.

Der MDax steigt um rund 1,0 Prozent auf 24.946 Zähler, der TecDax legt um 1,3 Prozent auf 2275 Punkte.

Am Ende gibt es im Dax fast nur Gewinner. Am besten schließen Fresenius mit 3,1 auf 70,41Euro ab. Auch Bayer können nach dem Einwand der EU-Kommission gegen die Übernahme von Monsanto zulegen. Die Aktie gewinnt 2,4 Prozent auf 108,90 Euro. Verlierer des Tages sind die Banken-Titel: Deutsche Bank und Commerzbank. Sie verlieren zwischen 0,1 und 0,2 Prozent.

Quelle: n-tv.de