Wirtschaft
Historischer Tag in Katalonien: In die Farben Kataloniens gehüllt, erwartet diese Befürworterin der katalanischen Unabhängigkeit das Auszählungsergebnis.
Historischer Tag in Katalonien: In die Farben Kataloniens gehüllt, erwartet diese Befürworterin der katalanischen Unabhängigkeit das Auszählungsergebnis.(Foto: dpa)
Montag, 02. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Euro gibt nach dem Katalonien-Referendum nach

Chart

Das Referendum in Katalonien löst an den Devisenmärkten Unruhe aus. Die Aussicht auf eine, durch das gewaltsame Vorgehen der Polizei erstarkende, Separationsbewegung bringt den Euro am Morgen nach den Ereignissen in Spanien unter Druck.

EU-Mitglied Spanien ist die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone (nach Deutschland, Frankreich und Italien). Katalonien wiederum zählt zu den wirtschaftsstärksten Regionen Spaniens.

Vor diesem Hintergrund verliert der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung deutlich an Höhe."Die Situation in Katalonien ist unklar", fasste Thomas Altmann von QC Partners die Lage aus der Sicht der Investoren zusammen. "Die Unsicherheit lastet auf dem Euro." Neben den Koalitionsverhandlungen in Deutschland gebe es damit in der EU "eine weitere Hängepartie", schrieb der Portfolio-Manager in einem Marktkommentar.

Mehr zum Referendum in Katalonien finden Sie hier, hier und hier.

Quelle: n-tv.de