Wirtschaft
Freitag, 11. August 2017

Der Börsen-Tag: Euro steigt über 1,18-Dollar-Marke

Chart

Am Nachmittag macht der Euro einen kräftigen Satz und überwindet die Marke von 1,18 Dollar. Auslöser ist eine Dollarschwäche, genährt von Verbraucherpreisen in den USA. Diese sind zwar gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent gestiegen, allerdings weniger stark als erwartet.

"Im Devisenhandel wird immer mehr ausgepreist, dass die Fed in diesem Jahr nochmals die Zinsen anhebt", so eine Devisenhändlerin. Die Kernverbraucherpreise stiegen ebenfalls um 1,7 Prozent, auch hier wurde mit einem deutlicheren Anstieg gerechnet. Der Euro notiert im Hoch bei rund 1,1835 Dollar nach 1,1760 vor den Daten.

Quelle: n-tv.de