Wirtschaft
Freitag, 11. August 2017

Der Börsen-Tag: Fallende Erzpreise drücken Bergbauwerte

Ein Preisrutsch bei Stahl und Eisenerz setzt den Aktien von Minenbetreibern zu. Anglo American, Antofagasta, BHP Billiton, Glencore und Rio Tinto beleben mit Kursverlusten von bis zu 3,3 die fünf letzten Plätze im Londoner Auswahlindex FTSE .

In Shanghai verbilligte sich Stahl um 2,7 Prozent auf 3862 Yuan (579 Dollar) je Tonne, nachdem sie vor einigen Tagen auf ein Viereinhalb-Jahres-Hoch gestiegen waren. Der Preis für Eisenerz rutschte am Freitag sogar um 4,7 Prozent auf 536 Yuan (80 Dollar) ab.  

Ein Grund für die aktuellen Verkäufe am Rohstoffmarkt sei die Warnung des chinesischen Eisen- und Stahlverbands CISA vor einer Spekulationsblase, sagt Analystin Helen Lau vom Brokerhaus Argonaut. Die Regierung habe kein Interesse an großen Kursschwankungen. China ist der weltgrößte Stahlproduzent und Abnehmer von Eisenerz.

Eisenerz aus dem Boden Australiens erreicht China: Der Hafen Rizhao in der Provinz Shandong spielt für die chinesischen Schüttgutimporte eine herausragende Rolle.
Eisenerz aus dem Boden Australiens erreicht China: Der Hafen Rizhao in der Provinz Shandong spielt für die chinesischen Schüttgutimporte eine herausragende Rolle.(Foto: REUTERS)

 

Quelle: n-tv.de