Wirtschaft
Donnerstag, 21. September 2017

Der Börsen-Tag: Fallender Euro hilft dem DAX

Mit leichten Kursgewinnen hat der deutsche Aktienmarkt auf die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank vom Vorabend reagiert.

Chart

Die Fed hatte ihre unveränderte Bereitschaft signalisiert, den Leitzins im Dezember anzuheben. Am Zinsterminmarkt hatte die Wahrscheinlichkeit dafür vor den Aussagen bei lediglich rund 50 Prozent gelegen. Der Markt preist einen Schritt nun mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent ein. Der Euro fiel nach der Entscheidung von rund 1,20 auf unter 1,19 Dollar. Das sind gute Nachrichten für die exportlastigen deutschen Unternehmen. Der Dax gewann 0,3 Prozent auf 12.600 Punkte.

Auch der MDax legt zu: Hier geht es 0,5 Prozent nach oben auf 25.582 Zähler. Der TecDax büßt 0,1 Prozent ein und schließt bei 2388 Zählern. Der Eurostoxx 50 hält es wie der Dax - macht es sogar noch ein klein wenig besser: Der Index gewinnt ganze 0,5 Prozent dazu auf 3542 Punkte.

Tagesgewinner im Dax sind Commerzbank mit 3,5 Prozent Plus, sowie die Deutsche Bank mit 2,7 Prozent. Abwärts ging es dagegen für Thyssenkrupp mit einem Minus von 3,3 Prozent und E.on - minus 2,8 Prozent.

Damit schließen wir den Börsen-Tag. Hier geht es morgen Früh weiter. Die Kollegen am Newsdesk werden Sie wie gewohnt durch die Nacht führen.

Quelle: n-tv.de