Wirtschaft
Freitag, 11. August 2017

Der Börsen-Tag: J.C.Penney rutscht tiefer in rote Zahlen

Der US-Einzelhändler J.C.Penney macht den Anlegern derzeit keine Freude, im Gegenteil: Die Verluste weiten sich aus, stieg auf 62 Millionen Dollar von 56 Millionen Dollar vor Jahresfrist. J.C.Penney verliert nach und nach den Anschluss an seine Rivalen.

Der Umsatz bei den Geschäften, die seit mehr als zwölf Monat geöffnet sind, fiel im zweiten Quartal um 1,3 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Das ist das fünfte Quartal in Folge mit einem Minus. Rivalen wie Macy's oder Kohls hatten dagegen auf vergleichbarer Basis mehr Umsatz erwirtschaftet.

An der Börse kommen die Zahlen nicht gut an: Die Papiere gaben im vorbörslichen Handel nach und könnten zu Handelsbeginn ein Rekordtief markieren.

Der Umsatz bei J.C.Penny geht bereits fünf Quartale in Folge zurück.
Der Umsatz bei J.C.Penny geht bereits fünf Quartale in Folge zurück.(Foto: AP)

 

Quelle: n-tv.de