Wirtschaft
Freitag, 11. August 2017

Der Börsen-Tag: Saudi-Arabien schließt weitere Öl-Drosselung nicht aus

Saudi-Arabiens Energieminister Chalid al-Falih.
Saudi-Arabiens Energieminister Chalid al-Falih.(Foto: picture alliance / dpa)

Der weltgrößte Erdöl-Lieferant Saudi-Arabien schließt eine weitere Drosselung seiner Förderung nicht aus. Das Königreich werde aber keinen Alleingang unternehmen, sagte Energieminister Chalid al-Falih der staatlichen Zeitung "Al-Schark Al-Ausat".

Die Internationale Energieagentur erhöhte ihre Prognose für die weltweite Nachfrage nach dem Schwarzen Gold für dieses Jahr auf 1,5 Millionen Barrel (159 Liter) pro Tag von bislang 1,4 Millionen. Sie kritisierte allerdings die mangelnde Bereitschaft der Opec-Länder, sich an bisher beschlossene Förderkürzungen zu halten.

Der Ölpreis gibt zuletzt nach. Die Nordsee-Sorte Brent verbilligt sich um 0,8 Prozent auf 51,49 Dollar je Fass. US-Leichtöl der Sorte WTI sinkt um 0,6 Prozent auf 48,32 Dollar.

Quelle: n-tv.de