Wirtschaft
Freitag, 13. Oktober 2017

Der Börsen-Tag: Was macht die Wall Street?

Die Wall Street bewegt sich schon seit Tagen kaum noch, und daran wird sich wohl auch heute nichts ändern. Nachdem selbst besser als erwartet ausgefallene Geschäftsergebnisse wichtiger Großbanken Anleger gestern nicht aus der Lethargie hatten reißen können, zeigen sich Händler skeptisch, ob dies zum Wochenausklang gelingen könnte.

Chart

Mit den vorbörslich erwarteten Geschäftsausweisen von Bank of America und Wells Fargo stehen immerhin wichtige Impulsgeber an. Zumindest theoretisch.

Bislang deutet der Aktienterminmarkt eine weitgehend unveränderte Handelseröffnung hin.

Vielleicht locken ja Konjunkturdaten die Anleger aus der Reserve. Die Agenda hat mit den Verbraucherpreisen für September, die für die kurzfristige Geldpolitik von zentraler Bedeutung sind, den Einzelhandelsumsätzen für September sowie dem Verbrauchervertrauen im Oktober echte Hochkaräter zu bieten.

Quelle: n-tv.de