Wissen

Bewusstsein nimmt zu: Anteil der Vegetarier verdoppelt

(Foto: picture alliance / dpa)

Der Anteil der Vegetarier in Deutschland hat sich innerhalb der vergangenen sieben Jahre auf 3,7 Prozent verdoppelt. Allerdings würden auch 13,5 Prozent der befragten Deutschen gerne mehr Fleisch essen, wenn es billiger wäre, wie die repräsentative Befragung der Universitäten Göttingen und Hohenheim ergab. Der Studie zufolge liegt der Anteil der Verbraucher, die bewusst wenig Fleisch essen, bei 11,6 Prozent.

Drei Viertel der Deutschen sehen der Studie zufolge ihren Fleischkonsum bisher als eher unproblematisch an. Bei insgesamt rund 60 Prozent stellten die Forscher aber eine grundsätzliche Bereitschaft zu einem geringeren Fleischkonsum fest.

Dabei sinkt der Fleischkonsum mit steigendem Bildungsgrad und höherem Einkommen. Nur 2 Prozent der Befragten gaben an, künftig in jedem Fall mehr Fleisch auf den Teller zu legen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen