Wissen

Forscher erzielen Durchbruch: Gehirn steuert Prothese

Allein mit der Kraft der Gedanken Maschinen steuern? Geht das? US-Forscher setzen einer gelähmten Frau zwei Mikroelektroden im Gehirn ein - wenig später verkünden sie eine Erfolgsmeldung.

Behinderte sollen die nächste Generation von Rollstühlen und Prothesen allein über ihre Gedanken steuern können.
Behinderte sollen die nächste Generation von Rollstühlen und Prothesen allein über ihre Gedanken steuern können.(Foto: picture alliance / dpa)

US-Wissenschaftler haben mit Unterstützung des Pentagons eine Handprothese entwickelt, die sich durch Hirnsignale steuern lässt. Die an der Universität Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania entwickelte Prothese sei an einer gelähmten Probandin erfolgreich getestet worden, berichtet das Fachmagazin "The Lancet" in seiner neuesten Ausgabe. Es handelt sich laut den Forschern um einen Durchbruch, weil es gelungen sei, die motorischen Hirnsignale akkurater denn je in Computersignale zu übersetzen.

Die Forscher setzten einer 52-jährigen Frau, die unterhalb des Nackens gelähmt ist, zwei Mikroelektroden an der Stelle des Gehirns ein, das die Gliedmaßen steuert. Zwei Wochen nach der Operation sei ein Testlauf gestartet worden. Schon am zweiten Tag sei es der Frau gelungen, die Hand mittels ihrer Gedanken zu bewegen. Schließlich habe die Frau mit einer Erfolgsrate von über 90 Prozent einen Test aus neun Bewegungen bestanden. Die Frau konnte unter anderem kleinere Gegenstände greifen und bewegen sowie Kegel aufeinander schichten.

Das Forscherteam plant nun, die Kabel zwischen den Elektroden und der Prothese durch eine Wifi-Verbindung zu ersetzen. Außerdem soll die Prothese künftig auch Signale ans Hirn senden und so zum Beispiel mitteilen, ob ein Gegenstand heiß oder kalt ist. Im Oktober 2011 hatten Forscher der Duke Universität im Bundesstaat North Carolina mitgeteilt, dass es ihnen gelungen sei, Affen mittels Elektroden die Oberfläche eines virtuellen Gegenstandes fühlen zu lassen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen