Wissen
Die Aufnahme zeigt Psalm 133 aus dem Alten Testament
Die Aufnahme zeigt Psalm 133 aus dem Alten Testament(Foto: dpa)

Uralte Fragmente der Bibel im Netz: Qumran-Rollen hochaufgelöst

Aufnahmen der Qumran-Rollen sind ab sofort in einer digitalen Bibliothek in bester Bildqualität verfügbar. Bei den 2000 Jahre alten Texten handelt es sich um die ältesten bekannten Handschriften der Bibel.

Eine Mitarbeiterin der israelischen Altertumsbehörde bei der Aufbereitung von antiken Manuskripten für die Online-Präsentation.
Eine Mitarbeiterin der israelischen Altertumsbehörde bei der Aufbereitung von antiken Manuskripten für die Online-Präsentation.(Foto: dpa)

Älteste Fragmente der Bibel und der Zehn Gebote sind jetzt in bester Bildqualität online zu sehen. Aufnahmen der berühmten Qumran-Rollen seien in einer besonderen digitalen Bibliothek im Internet verfügbar, teilte die israelische Altertumsbehörde mit. Bei den handschriftlichen Bibeltexten handele es sich um die "bedeutendste archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts".

Das gemeinsame Projekt der Altertumsbehörde und des Internetkonzerns Google war schon im vergangenen Jahr initiiert worden. Es seien nun aber mehr Fragmente in einer sehr viel besseren Qualität zu sehen,  sagte die Sprecherin der Altertumsbehörde, Yoli Shwartz. Etwa 1000 der Fragmente sind mit einer Spezialkamera mit Hilfe von Nasa-Technologie aufgenommen worden. Auf der Website sind Bilder der hebräischen Texte mit englischer Übersetzung sowie Erklärungsvideos und Hintergrundinformationen zu finden.

Ein jugendlicher Beduinen-Hirte hatte 1947 in einer Höhle nahe der Ruinen-Stätte Qumran am Toten Meer durch Zufall die ersten antiken Manuskripte in einem Tonkrug gefunden. Die Suche ging weiter, und bis 1956 kamen aus insgesamt elf Höhlen 30.000 Fragmente von 900 Schriftrollen ans Licht. Die älteste stammt aus dem dritten Jahrhundert v. Chr., die jüngste vom Ende des ersten Jahrhunderts.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen