Stolz präsentieren die 16-jährige Camille Jacquey und ihr Begleiter den zuvor entdeckten prähistorischen Zahn. Wissen Fundsache, Nr. 1299 560.000 Jahre alter Menschenzahn

Seit dem Fund von Überresten des sogenannten Tautavel-Menschen ist die Höhle von Arago ein Mekka für Archäologen. Nun gelingt dort einer 16-Jährigen eine paläontologische Sensation: Sie findet einen Zahn, der 100.000 Jahre älter als die bisher entdeckten Fossilien ist.

Fundsache, Nr. 1298: Dino mit langen Federn in China Fundsache, Nr. 1298 Dino mit langen Federn in China

Er ist nicht der erste Saurier, der mit Federn ausgestattet war. Er ist jedoch der erste, der kurze Arme und lange Federn hatte. Das beweisen die gut erhaltenen Überreste, die ein Bauer im Nordosten Chinas findet.

Unmittelbar an der Kliffkante des Kap Arkona stießen Archäologen auf ein Meter mal ein Meter große Pfostengruben. Fundsache, Nr. 1297 Antike Kulthalle auf Rügen

Jedes Jahr frisst sich die Ostsee ein Stück mehr in die berühmte Rügener Steilküste. Um die Überreste einer slawischen Tempelburg vor dem Absturz zu bewahren, führen Archäologen regelmäßig Notgrabungen durch - und machen nun einen spektakulären Fund.

So könnte der Huanansaurus ganzhouensis ausgesehen haben. Fundsache, Nr. 1296 Bizarre Vogelechse in China

Etwa so groß wie eine Gans, ein auffälliger Knochenkamm auf dem Schädel: Chinesische Forscher stoßen bei Ausgrabungen auf einen bislang unbekannten, vogelartigen Saurier. Es könnte sich um eine neue Dinosaurier-Art handeln.

Fundsache, Nr. 1295: Ur-Schildkröte in Schwäbisch Hall Fundsache, Nr. 1295 Ur-Schildkröte in Schwäbisch Hall

Wissenschaftler finden ein Fossil der ältesten Schildkröte der Welt. Mehr als 240 Millionen Jahre hat es auf dem Buckel. Forscher sprechen von einem Sechser im Lotto, denn jetzt ist klar, von wem Schildkröten auf keinen Fall abstammen.

Fundsache, Nr. 1294: Frauenleiche von 1656 in Frankreich Fundsache, Nr. 1294 Frauenleiche von 1656 in Frankreich

Eine gut erhaltene Frauenleiche - inklusive Schuhen und Kleidung - versetzt Forscher in Staunen. Die bretonische Adlige starb 1656, doch ein Bleisarg konservierte ihre sterblichen Überreste. Die Untersuchung liefert zahlreiche Überraschungen.

Fundsache, Nr. 1293: Fossil eines Vogelwinzlings Fundsache, Nr. 1293 Fossil eines Vogelwinzlings

Zu Lebzeiten ist er vermutlich ein echter Hingucker gewesen. Das Fossil eines kleinen Vogels finden Forscher an einer ungewöhnlichen Stelle. Doch nicht nur diese Tatsache weckt das Interesse der Wissenschaftler.

Fundsache, Nr. 1291: Vegan lebender Verwandter des T. rex Fundsache, Nr. 1291 Vegan lebender Verwandter des T. rex

Wissenschaftler stoßen in Südamerika auf die Überreste eines außergewöhnlichen Dinosauriers: Nicht nur die Knochen von Chilesaurus diegosuarezi weisen ganz besondere Charakteristika auf, auch die Essgewohnheiten des Sauriers sind ungewöhnlich.

Hier ein anderer Vertreter der Terrorvögel: Brontornis burmeisteri. Er wurde drei Meter groß. Fundsache, Nr. 1290 Fossil eines Terrorvogels in Argentinien

Als die Dinosaurier ausgestorben waren, zählten die Terrorvögel zu den größten Fleischfressern. Viele Millionen Jahre standen sie an der Spitze der Nahrungskette. Ein gut erhaltenes Fossil gibt nun Einblicke in das Leben der flugunfähigen Vögel.