Wissen
Die Fundstätte in Kabah liegt etwa 20 Kilometer südöstlcub der Ruinenstadt Uxmal. (im Bild: Pyramide in Uxmal)
Die Fundstätte in Kabah liegt etwa 20 Kilometer südöstlcub der Ruinenstadt Uxmal. (im Bild: Pyramide in Uxmal)(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Fundsache, Nr. 1050: Küchenscherben aus Maya-Zeit

Auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán werden Keramik-Scherben einer Großküche aus der Zeit der Maya-Hochkultur entdeckt. Es soll sich dabei sich um die Küche einer königlichen Familie handeln, die vor mehr als tausend Jahren in Betrieb war.

Auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán sind zahlreiche Keramik-Scherben einer Großküche aus der Zeit der Maya-Hochkultur entdeckt worden. Das staatliche Institut für Anthropologie und Geschichte (INAH) erklärte, es müsse sich um die Küche einer königlichen Familie handeln, die vor mehr als tausend Jahren in Betrieb war. Die Großküche war demnach 40 Meter lang und 14 Meter breit. Ingesamt gibt es mehr als 30.000 Fundstücke, darunter auch Steinwerkzeuge und Mauerreste.

Die Maya-Kultur erlebte ihren Höhepunkt lange vor der spanischen Eroberung Amerikas. Die in der archäologischen Zone von Kabah entdeckte Küche wird auf die Zeit zwischen 750 und 950 der nachchristlichen Ära datiert. Auf Yucatán finden sich zahlreiche Maya-Pyramiden, die ausländische Touristen anlocken.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen