Der Mittelstandspreis
Video
Donnerstag, 16. November 2017

n-tv Mittelstandspreis: Das sind die "Hidden Champions" 2017

n-tv kürt zum siebten Mal mittelständische Unternehmen. "Hidden Champions" 2017 sind das Süßwarenunternehmen Rausch, die Design-Möbel-Firma form.bar by okinlab, die Brauerei Maisel sowie die Naturkostmarke Byodo. Einen Sonderpreis erhält Claus Wisser.

Der Nachrichtensender n-tv hat zum siebten Mal den Mittelstandspreis "Hidden Champion" verliehen. Dabei wurden in vier Kategorien Sieger gekürt und ein Sonderpreis vergeben. In der Kategorie "Change" erhielt die Rausch GmbH den Preis, das Unternehmen form.bar by okinlab siegte in der Kategorie "Vision". Preisträger des "Hidden Champion 2017" in der Kategorie "Marke" wurde in diesem Jahr die Brauerei Gebr. Maisel KG und in der Kategorie "Verantwortung" wurde die Byodo Naturkost GmbH ausgezeichnet.

Der "Sonderpreis des Deutschen Mittelstandes" ging an Unternehmer Claus Wisser, der bereits 1965 die WISAG-Gebäudereinigung gründete. Der Preis wurde durch den BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. verliehen.

"Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr wieder herausragende mittelständische Unternehmen auszuzeichnen", so Hans Demmel, Geschäftsführer n-tv und Mitglied der Jury. "Wir haben erneut sowohl traditionsreiche Familienunternehmen als auch innovative Startups unter den Preisträgern des 'Hidden Champion' und konnten auf diesem Wege auch weniger populäre Unternehmen auszeichnen."

Der Nachrichtensender würdigt mit dem Preis mittelständische Unternehmen, die einer breiten Öffentlichkeit meist wenig bekannt sind, mit ihrer Arbeit aber zum Erfolg der deutschen Wirtschaft in herausragender Weise beigetragen haben.

Sonderpreis zum ersten Mal verliehen

Bewerben konnten sich in der Kategorie "Marke" Unternehmen, die mit ihrem Markennamen glänzen und sich dadurch in Zeiten der Globalisierung im Wettbewerb leichter behaupten können. Die Kategorie "Verantwortung" richtete sich an Unternehmen, die mit ihrem Einsatz der Gesellschaft einen deutlichen Impuls verliehen haben. In der Kategorie "Change" wurden Mittelständler gesucht, die mit der digitalen Herausforderung der Zukunft erfolgreich umgehen und Pionierarbeit in ihrer Branche leisten. In der Kategorie "Vision" konnten sich junge, innovative Firmen und Startups bewerben, deren Ideen und Geschäftsmodelle besonders überzeugend sind.

Der "Sonderpreis des Deutschen Mittelstandes" wurde durch den BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. verliehen und richtete sich an Unternehmer, die durch ihren wirtschaftlichen Erfolg, ihr gesellschaftliches Engagement oder besondere Innovationen den Unternehmergeist des Mittelstandes in außergewöhnlicher Weise verkörpern. Letztere Kategorie wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben.

Die Auswertung der Bewerbungen und Vorschläge erfolgte durch eine fachkundige Jury sowie ein hochkarätig besetztes Kuratorium. Darüber hinaus wurden alle Einsendungen von der n-tv Wirtschaftsredaktion mit eigenen Recherchen angereichert.

Der "Hidden Champion" wurde in Zusammenarbeit mit der dfv Maleki Group und mit Unterstützung des BVMW vergeben. Die feierliche Preisverleihung fand im Palmengarten in Frankfurt am Main vor rund 200 geladenen Gästen statt. n-tv Moderatorin Corinna Wohlfeil führte durch den Abend.

Die Preisträger im Überblick:

Kategorie "Marke"
1. Brauerei Gebr. Maisel KG
2. Beurer GmbH
3. fit GmbH

Kategorie "Verantwortung"
1. Byodo Naturkost GmbH
2. Fertighaus WEISS GmbH
3. Lindner Group KG

Kategorie "Change"
1. Rausch GmbH
2. viastore SYSTEMS GmbH
3. MBFZ toolcraft GmbH

Kategorie "Vision"
1. form.bar by okinlab
2. YOU MAWO GmbH
3. happybrush GmbH

Kategorie "Sonderpreis des Deutschen Mittelstandes"
Claus Wisser – WISAG Facility Service Holding GmbH

Begründungen der Jury zu den Preisträgern:

Kategorie "Marke"

Video

1. Brauerei Gebr. Maisel KG

Die traditionsreiche Brauerei Gebrüder Maisel stellt das weltweit bekannte Weißbier Maisels Weisse her. 2001 verkaufte Maisel 35 Prozent der Anteile an Veltins, 2005 erwarb die Brauerei sie jedoch wieder zurück. Seitdem ist die Marke wieder komplett in Familienhand. Die Inhaber haben die Marke kontinuierlich weiter entwickelt, so haben sie unter anderem den Craftbeer-Trend vorangetrieben. Die Brauerei hat sich in der hart umkämpften Branche durchgesetzt und fest etabliert.

 

Video

2. Beurer GmbH

Das Familienunternehmen Beurer stellt über 500 Produkte aus den Kategorien Medical, Well-Being, Beauty und Babycare her. Es konnte den Umsatz in den letzten zehn Jahren mit Blutdruckmessgeräten, Waagen oder Babyphones deutlich steigern. Beurer führte dabei den Kampf von "David gegen Goliath" erfolgreich und konnte sich in einem Markt mit echten Branchengrößen etablieren. Der hohe Gewinn wäre ohne die Etablierung als echte Marke nicht möglich gewesen.

 

Video

3. fit GmbH

Die Fit GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel. Zu den in der Drogerie erfolgreich vertriebenen Marken zählen unter anderem Fenjal, Kuschelweich oder Rei. Das Unternehmen aus dem Osten von Deutschland ist der Öffentlichkeit trotzdem wenig bekannt. Nach der Wende hat sich Fit bundesweit als Marke durchgesetzt, den Weg somit erfolgreich gemeistert und ist stark gewachsen.

 

Kategorie "Verantwortung"

Video

1. Byodo Naturkost GmbH

Byodo hat Pionierarbeit im deutschen Bio-Markt geleistet. Bereits seit den 80ern produziert die Firma Bio-Lebensmittel und hat rund 140 Produkte im Angebot. Zudem ist Byodo in vielen Bereichen sozial engagiert, setzt sich für Flüchtlinge ein, hat eine hohe Übernahmequote und spendet der lokalen Tafel wöchentlich Produkte. Byodo wächst jährlich weiter.

 

Video

2. Fertighaus WEISS GmbH

Fertighaus Weiss ist ein Familienunternehmen in fünfter Generation, baut pro Jahr circa 240 Häuser und setzt sich zudem vor allem für die Themen Bildung und Soziales ein. Das Unternehmen hat eine Bildungspartnerschaft mit einer Schule, unterstützt jährlich den "Girls Day", zahlreiche Behindertenwerkstätten, Kindergärten und das Bündnis für Familie.

 

Video

3. Lindner Group KG

Die Lindner Group ist ein europaweit führender Hersteller für Innenausbausysteme für Boden, Decke und Wand sowie im Bereich Gebäudehülle und Isoliertechnik. Das Unternehmen engagiert sich darüber hinaus zudem in Sachen Bildung und im sozialen Bereich. 1991 wurde die Hans Lindner-Stiftung gegründet. Außerdem betreibt die Gruppe eine Kinderkrippe, die Arnstorfer Tafel und unterstützt in Not geratene Menschen und engagiert sich in der Beratung und Betreuung von Existenzgründern in strukturschwachen Regionen.

 

Kategorie "Change"

Video

1. Rausch GmbH Die Rausch GmbH stellt seit 1918 Schokoladenprodukte aus hochwertigen Zutaten her. Das Familienunternehmen ist heute in der fünften Generation tätig. 2015 erfolgte eine Umorientierung – man stellte das gesamte Businessmodell von Retail- auf Onlinevertrieb um. Qualität und fairer Handel stehen für Rausch dabei klar im Vordergrund, weshalb man sich vom Einzelhandel konsequent zurückgezogen hat.

 

Video

2. viastore SYSTEMS GmbH

Viastore System bietet international Intralogistik-Systeme an: Technik, die hilft Waren von A nach B auf einem Betriebsgelände zu bringen. Die Firma arbeitet zu Schulungszwecken unter anderem mit Virtual Reality oder einem autonomen Lager- und Kommissionier-Roboter. Die Idee der Industrie 4.0 wird dabei umgesetzt und der digitale Wandel vorangetrieben. Mit Erfolg: Das Unternehmen befindet sich stetig im Wachstum.

 

Video

3. MBFZ toolcraft GmbH

Das mittelständische Familienunternehmen Toolkraft fertigt hoch spezialisierte Innenbau-Teile für Flugzeuge, Autos und Maschinenbau. Das Unternehmen ist innovativ, setzt auf hochmoderne Technik, nutzt den digitalen Wandel für seine Arbeit und entwickelt deutsche Ingenieurskraft weiter.

 

Kategorie "Vision"

Video

1. form.bar by okinlab

Das Startup aus Saarbrücken verbindet Digitalisierung und lokales Handwerk. Mit Hilfe eines Online-Tools können Kunden ihre eigenen Möbel auf der Homepage der Firma designen – produziert werden die Einzelstücke dann zu bezahlbaren Preisen von Schreinern in der Nähe. Dadurch werden lange Lieferwege vermieden und traditionelle Handwerksbetriebe unterstützt. Die Möbel besitzen dabei die einzigartige Handschrift von OKINLAB und sind trotzdem individuell an die Bedürfnisse der Kunden angepasst.

 

Video

2. YOU MAWO GmbH

Die perfekt auf das Gesicht angepasste Brille – das verspricht das junge Unternehmen You Mawo aus Konstanz. Maß genommen wird dafür beim lokalen Optiker – mit Hilfe eines Infrarot-Scanners, der auf ein handelsübliches Tablet montiert werden kann. Die Brille wird dann aus ultraleichtem, stabilen und anti-allergenen Material mit Hilfe eines 3D-Druckers gefertigt. Der Kunde holt seine maßgefertigte Brille dann beim Optiker in seiner Stadt ab. You Mawo stärkt damit den lokalen Einzelhandel und bietet Kunden keine Standardware, sondern individuelle Lösungen.

 

Video

3. happybrush GmbH

Mit ihren elektrischen Zahnbürsten wagen sich die Gründer von Happybrush auf einen Markt, der von den großen Playern bereits eingenommen scheint. Das Startup erfindet die Welt der Mundpflege nicht neu, aber punktet durch Innovationskraft und Technik. Mit einem Akku, der bis zu drei Wochen durchhält, bezahlbaren Ersatzbürsten und einem ansprechenden Design. In Zukunft soll die Zahnbürste mit dem Smartphone kommunizieren. Kinder und andere Zahnputzmuffel sollen dann per App spielerisch zum Zähneputzen motiviert werden.

 

Kategorie "Sonderpreis des Deutschen Mittelstandes"

Video

Claus Wisser – WISAG Facility Service Holding GmbH

1965 wollte sich Claus Wisser im Studium etwas dazu verdienen und entschloss sich, als selbstständiger Unternehmer Gebäude zu reinigen. Mehr als 50 Jahre später haben die Wisag und ihre Tochterunternehmen rund 50.000 Mitarbeiter. Mut, Fleiß und Durchhaltekraft – auch in schwierigen Zeiten – haben aus einer kleinen Putzfirma, eines der größten deutschen Dienstleistungsunternehmen gemacht. Heute vereint die Wisag Gebäudereinigung bis Catering, Anlagenbau, Produktionslogistik, Flughafendienstleistungen und vieles mehr. Nebenbei engagiert sich der 75-jährige Claus Wisser in Politik, Kultur und für seine Mitarbeiter.

Quelle: n-tv.de