Zukunftsmacher

Kundenkarten auf dem Smartphone Auszeichnung für Bonusmagnet

Kundenkarten, Bonuskarten, Mitgliedskarten - was Brieftaschen dick macht, ist oft nicht das viele Geld, sondern das viele Plastik. Bonusmagnet hilft mit einer App beim Entschlacken: Karten werden einfach aufs Handy geholt. Für die innovative Idee gab es jetzt den "Cloud for Society-Award".

bonusm.JPG

Coupons und Kundenkarten lassen sich aufs Handy holen.

Über 400 Kundenprogramme gibt es allein in Deutschland, zudem werden hierzulande jährlich über 10 Milliarden Gutscheine gedruckt, um Kunden durch gezielte Sparangebote zu treuen Kunden zu machen. Doch die Quote der tatsächlich genutzten Karten und Gutscheine ist immer noch gering. Lästige Post und vergessene Karten machen aus Stammkunden schnell genervte Kunden. Das Problem lässt sich lösen, indem man die Kundenkarten aufs Smartphone holt: Mit der Handysoftware "Bonusmagnet" können Kunden ihre Kundenkarten selbst digitalisieren – und anschließend alle Vorteile bequem über ihr Handy nutzen.

Die digitale Kundenkarte verspricht neue Erfolgserlebnisse für beide Seiten, wie das Beispiel USA beweist. Dort sei die Smartphone-Verbreitung sehr viel weiter als hierzulande, auch digitale Kundekarten würden häufiger genutzt, so Patrick Setzer, der Geschäftsführer der Hamburger Bonusmagnet Networks GmbH: "Wenn wir hier bei Plastikkarten und Coupons eine Nutzung von gerade mal einem Prozent haben, sind es in den USA bei den Smartphones schon zehn, teilweise bis zu 20 Prozent. Und da sehen wir auch das Potenzial, wo wir auf dem deutschen Markt hinwollen."

Die digitale Stadt

So gehört auch die Lösung von Bonusmagnet zu der Vielzahl von neuen Möglichkeiten des Cloud Computing. Microsoft hat auf der diesjährigen Cebit das Konzept der "digitalen Stadt" präsentiert mit IT-Lösungen, die den Alltag revolutionieren könnten. Es locken ungeahnte Chancen - vorausgesetzt, es machen alle mit, so Tanja Böhm von Microsoft:  "Wir haben im Rahmen unserer Innovationskampagne 'Chancenrepublik Deutschland' die Idee der 'digitalen Stadt' ins Leben gerufen, um der Verwaltung zu helfen, effizienter und kostengünstiger zu werden und zu schauen, was es für moderne IT-Infrastrukturen es gibt, die sowohl den Bürgern zu Gute kommen, als auch den Städten und Kommunen."

Dabei gibt es sie längst, die innovativen Ideen wie die digitale Kundenkarte von Bonusmagnet, die schnell ihren Markt findet und auch die Fachleute begeistert. Auch Tanja Böhm: "Bonusmagnet hat ein hervorragendes Geschäftskonzept. Sie verbinden Kundenfreundlichkeit mit moderner IT-Infrastruktur und Ressourcenschonung, was dann auch der Umwelt hilft." Deshalb hat das Start-up Bonusmagnet Networks für seine Lösung soeben den "Cloud for Society Award" gewonnen. Manche Ideen für die digitale Stadt von morgen zahlen sich eben schon heute aus.

Quelle: n-tv.de