Archiv

Bank of America baut ab 4500 Stellen fallen weg

Im Rahmen einer Vereinfachung ihrer Konzernstrukturen will die Bank of America nach der Übernahme von FleetBoston Financial weitere 2,5 Prozent ihrer Arbeitsplätze abbauen. Von den derzeit insgesamt 178.000 Stellen sollen 4.500 wegfallen, wie die Bankmitteilte.

Die Stellenstreichungen sollen quer durch alle Sparten des Konzerns vorgenommen werden, vorwiegend in Bereichen die nicht in direktem Kontakt mit Kunden stehen. Beschäftigungsvereinbarungen, die die Bank in Neuengland getroffen habe, blieben davon unberührt. Das Unternehmen rechnet durch die Entlassungen mit Kosten von 150 Mio. Dollar, die sich auf die Bilanzen vom dritten Quartal 2004 bis zum ersten Quartal 2005 auswirken sollen.

Quelle: n-tv.de