Archiv

Sexueller Missbrauch 93 Jahre Haft für Priester

Ein katholischer Priester ist in Brasilien wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger zu 93 Jahren Haft verurteilt worden. Wie Medien am Sonntag berichteten, sah es das Gericht in Sao Paulo als erwiesen an, dass der 59-Jährige in seiner Kirche in Sorocaba im Bundesland Sao Paulo allein im Jahr 2002 mindestens fünf Jungs missbraucht hat. Ähnliche Vorwürfe gegen den Priester seien in früheren Jahren ohne Folgen geblieben, hieß es.

Der Geistliche war im Dezember 2003 verhaftet worden und sitzt seitdem hinter Gittern. Sein Anwalt beteuerte auch nach dem Urteilsspruch, sein Mandant sei unschuldig. Die Aussagen von fünf Opfern wies er als "Erklärungen von Kindern, die nicht unbedingt immer der Wirklichkeit entsprechen", zurück.

Neben den Opfern hatte die Staatsanwaltschaft allerdings auch zwei Tagebücher des Priesters als Beweise präsentiert. Darin beschrieb der Geistliche laut Medien Verhaltensweisen, "die den ihm vorgeworfenen Verbrechen sehr ähnlich sind". Sein Anwalt jedoch sagte dazu: "Jeder Mensch kann Gedanken aufschreiben, ohne diese auszuführen."

Die 93 Jahre Haft sind symbolisch zu sehen, denn in Brasilien ist eine Haftstrafe auf höchstens 30 Jahre begrenzt. Der Priester kann zudem noch Berufung einlegen.

Quelle: n-tv.de