Archiv

Umsatzeinbußen Amazon nach den Anschlägen

Die Terroranschläge in den USA haben das Geschäft des Internethändlers Amazon negativ beeinflusst. Vier Tage lang nach dem 11. September war der Umsatz zurückgegangen. Doch bereits seit dem ersten Sonntag nach der Katastrophe erreichten die Verkaufszahlen wieder das normale Niveau, teilte Geschäftsführer Philipp Humm mit. Trotzdem werde Amazon die Gewinnschwelle im vierten Quartal erreichen. Das gelte auch für den Gesamtkonzern.

In Deutschland benötigte Amazon für den Eintritt in die Gewinnzone einen Umsatz von etwa einer halben Mrd. DM. Im ersten Halbjahr hatte der Umsatz bei etwa 230 Mio. DM gelegen. Nun erwarte man einen deutlichen Anstieg durch die Weihnachtsgeschäfts.

Quelle: n-tv.de