Archiv

Sechs Tote in Mississippi Amokschütze richtet Blutbad an

Ein Amokschütze hat in einer Flugzeug-Fabrik des Konzerns Lockheed Martin in Meridian im US-Staat Mississippi fünf Menschen getötet.

Wie ein Polizeivertreter weiter mitteilte, kam auch der Täter selbst ums Leben - vermutlich erschoss er sich selbst. Acht weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Nach Angaben des für den Bezirk zuständigen Sheriff Billy Sollie handelte es sich bei dem Schützen höchstwahrscheinlich um einen Fabrikangestellten. Er sei mit zwei halbautomatischen Waffen ausgerüstet gewesen und habe nach ersten Erkenntnissen wahllos auf Kolleginnen und Kollegen gefeuert. Über das Tatmotiv herrschte zunächst Unklarheit.

In der Fabrik werden große Flugzeugteile hergestellt, unter anderem für die C-130 Hercules. Die Einrichtung verfügt über rund 130 Beschäftigte.

Quelle: ntv.de