Archiv

Terrorverdächtige angeklagt Anschläge auf Touristen?

Ein jordanisches Militärgericht hat gegen 15 mutmaßliche Mitglieder der Terrororganisationen El Kaida und Ansar el Islam Anklage wegen Verschwörung erhoben. Wie Staatsanwalt Mahmud Obeidat am Samstag mitteilte, planten sie Anschläge gegen amerikanische und israelische Ziele in Jordanien sowie gegen westliche Touristen und ranghohe jordanische Sicherheitsbeamte.

Unter den Angeklagten sind den Angaben zufolge auch der Anführer von Ansar el Islam und ein mutmaßliches El-Kaida-Führungsmitglied. Nur einer der mutmaßlichen Extremisten, ein Jordanier, befinde sich derzeit in Haft. Die anderen, zwölf Jordanier und zwei Iraker, würden in Abwesenheit verurteilt, sagte Obeidat. Sie hielten sich vermutlich in Iran auf.

Die Klagen seien bereits am Donnerstag erhoben worden, ein Termin für das Urteil steht noch nicht fest. Der inhaftierte Ahmad Mahmud Saleh el Rijati sei bereits vor drei Jahren zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Er sei in einem Terroristencamp in Afghanistan ausgebildet und von US-Truppen in Irak festgenommen worden.

Quelle: n-tv.de