Archiv

Ein-Dollar-Job für Jobs Apple-Chef hat genug Geld

Die Arbeit an der Konzernspitze von Apple ist für Firmenchef Steve Jobs (50) gewissenmaßen ein Ein-Dollar-Job. Denn seit Jahren bekommt er nur einen US-Dollar Gehalt - auch im vergangenen Geschäftsjahr. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens an die Börsenaufsicht SEC vom Dienstag hervor.

Jobs habe in dem zum 25. September 2004 abgeschlossenen Jahr keine weiteren Zahlungen erhalten, heißt es weiter. Der Apple-Gewinn war in dem Geschäftsjahr vor allem dank des Erfolgs des Musikplayers iPod auf 276 Mio. US-Dollar von 69 Mio. US-Dollar ein Jahr zuvor hochgeschossen.

Der Apple-Mitbegründer Jobs, der Ende der 90er Jahre zu dem Unternehmen zurückkehrte, bekommt seit Jahren nur einen US-Dollar Gehalt. Mit gut zehn Mio. Aktien hält er 1,23 Prozent an Apple. Das US-Magazin "Forbes" führt ihn in der Liste der reichsten Menschen der Welt aktuell auf Platz 194 mit einem geschätzten Vermögen von rund drei Mrd. US-Dollar.

Quelle: ntv.de