Archiv

Halbleiterindustrie Applied Materials sieht mageren Zeiten entgegen

Das Technologieunternehmen Applied Materials hat die herabgesetzten Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Entwickler und Hersteller von Geräten für die Halbleiterproduktion erwirtschaftete im ersten Quartal zum 28. Januar einen Gewinn von 558 Mio. US-Dollar oder 66 Cent pro Schein, gegenüber 39 Cent im Vorjahreszeitraum, teilte der Konzern mit. Das Ergebnis lag vier Cent über den Prognosen.

Den weiteren Angaben zufolge betrug der Umsatz 2,73 Mrd. Dollar. Das sind 40 Mio. Dollar über den Vorhersagen. Auf Grund einer schwächeren Chip-Nachfrage hatte das Unternehmen die Gewinn-und Umsatzentwicklung im Dezember zurückgestuft.

Die Umsatzprognosen für das zweite Quartal wurden auf unter zwei Mrd. Dollar zurückgestuft. Analysten des Marktforschungsunternehmens First Call hatten einen elf-prozentigen Rückgang des Umsatzes im laufenden Quartal auf 2,42 Mrd. Dollar erwartet. Das Unternehmen teilte mit, dass als Teil von Sparmaßnahmen alle Gehaltserhöhungen verschoben und die Spitzenmanager zehn Prozent weniger verdienen werden.

Quelle: n-tv.de