Archiv

Liebe weg, Tattoo weg Billy Bob Thornton ist "Angelina"-frei

Nach Angelina Jolie hat sich jetzt auch ihr Ex-Mann Billy Bob Thornton von dem aus gemeinsamen Tagen stammenden Tattoo getrennt. Der Sänger und Schauspieler präsentierte jetzt seinen linken Oberarm, auf dem er den Namen seiner Ex-Frau übertätowieren ließ.

"Sehen Sie das 'A' hier? Da stand 'Angelina'", sagte der 48-Jährige in einem Interview. "Ich habe es überdecken lassen mit einem Engel und dem Wort 'Peace'. Das ist meine Art zu sagen: 'Nichts für ungut'." "Lara-Croft"-Darstellerin Jolie hatte nach der Scheidung von Thornton im Mai die Tätowierung `Billy Bob" per Laser von ihrem Arm entfernen lassen. Den darunter eintätowierten Drachen behielt sie. Die Ehe war Thorntons fünfte und Jolies zweite. Das Paar hatte einen Jungen aus Kambodscha, Maddox, adoptiert. Thornton hat bereits zwei Söhne aus früheren Beziehungen. Thornton tritt am Sonntag in Cleveland im US-Staat Ohio auf. Er kündigte an, seine Fans dürften nicht erwarten, dass er seinen Song "Angelina" spielen werde.

"Ich denke, es wäre nicht angemessen, all diese wundervollen Dinge über uns zu singen, jetzt, da wir uns getrennt haben", sagte der Sänger. Er leide zwar noch unter der Trennung, sei aber "auf dem Weg der Heilung". Er habe seine Gefühle auf seinem neuen Album "The Edge of the World" verarbeitet. Warum die Beziehung in die Brüche ging, kann sich Thornton nach eigenen Worten immer noch nicht erklären. "Ich glaube, keiner von uns weiß, warum wir uns getrennt haben", sagte er. "Es war so, als würde man eines Abends mit Freunden in der Warteschlange vor einer Disco stehen, und das nächste, woran man sich erinnert, sind Typen mit Hubschraubern und Maschinengewehrfeuer, und niemand weiß, was passiert ist. So ist unsere Trennung in etwa gelaufen."

Quelle: ntv.de