Archiv

R. Kelly zu Sexvorwürfen "Bin kein Krimineller"

R. Kelly weist Vorwürfe zurück, nach denen er Sex mit einer Minderjährigen gehabt und dies auf Video aufgenommen haben soll. "Ich habe viele Sachen in meinem Leben falsch gemacht, aber ich bin kein Krimineller, ich bin kein Monster ", sagte der 33-jährige R&B-Sänger und Produzent in einem US-Fernsehinterview.

Das Video, das auf der Straße und per Internet verkauft wird, zeigt einen Mann, der dem Sänger sehr ähnlich sieht, beim Sex mit einer 14-Jährigen sowie weiteren Frauen. Kelly beteuerte, er habe die Aufnahmen noch nie gesehen: "Ich kann aber mit voller Zuversicht sagen, dass ich es nicht bin, weil ich es nicht getan habe."

Der Sänger hatte sich vor kurzem auf einen Vergleich mit zwei Frauen geeinigt, die ihm vorwarfen, er habe mit ihnen Sex gehabt, als sie noch minderjährig waren. Eine weitere Klage kommt von einer Frau aus Chicago, die ihm vorwirft, er habe sie als Teenagerin geschwängert und dann gezwungen, das ungeborene Kind abzutreiben. Er war außerdem heimlich mit der vergangenes Jahr gestorbenen Sängerin Aaliyah verheiratet, als diese 15 Jahre alt war. Die Ehe wurde später annulliert.

R. Kelly, der unter anderem mit dem Hit "I Believe I Can Fly" bekannt wurde und für Celine Dion, Michael und Janet Jackson Lieder produziert hat, hat sich seit den Anschuldigungen wenig in der Öffentlichkeit gezeigt. Sein jüngstes Projekt, das Album "The Best of Both Worlds" mit Rapper Jay-Z, das im März auf den Markt kam, war kommerziell kein allzu großer Erfolg.

Quelle: n-tv.de