Archiv

Die Sex-Affäre, die keine war... Borer fordert Konsequenzen

Der frühere Schweizer Botschafter in Deutschland, Thomas Borer, hat den Schweizer Außenminister Joseph Deiss aufgefordert, Konsequenzen aus seinem Verhalten ihm gegenüber zu ziehen.

Nachdem das Nacktmodell Djamila Rowe am Wochenende eidesstattlich versichert hatte, doch keine sexuelle Beziehung zu dem Botschafter gehabt zu haben, sagte Borer im Südwestrundfunk Baden-Baden: "Meine Regierung hat fünf Tage vor der Veröffentlichung von dieser Geschichte gewusst. Mein Außenminister Josef Deiss hat mich voll hineinlaufen lassen." Er erwarte jetzt, dass er Konsequenzen ziehe.

Das Schweizer Blatt "SonntagsBlick" des Ringier-Verlags hatte mit Bildern, auf denen angeblich Rowe in einem Wagen der Schweizer Botschaft zu sehen ist, die Affäre Ende April ins Rollen gebracht. Zehn Tage später wurde Borer auf Deiss' Antrag aus Berlin abberufen. Er war nach Ansicht der Schweizer Regierung als Botschafter des Landes in Deutschland nicht mehr tragbar. Daraufhin beendete Borer seine diplomatische Karriere.

Quelle: ntv.de