Archiv

Becker kann auch Charity Boris sammelt 100.000 für Kids

Insgesamt 100.000 Euro haben Prominente auf Einladung des früheren Tennis-Idols Boris Becker (39) bei einer Tombola für den Kampf gegen Darmkrebs und Übergewicht bei Kindern gespendet. Die Hälfte des Geldes geht an die Felix Burda Stiftung, die sich im Kampf gegen Darmkrebs engagiert.

Darmkrebs gilt als zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland. Die zweite Hälfte kommt einer von Becker und dem Unternehmer Hans-Dieter Cleven gegründeten Stiftung zugute. Das Geld solle für ein Projekt gegen Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern verwendet werden, teilten die Stiftungen in München mit.

Nach dem Auftakt der zweitägigen Benefiz-Veranstaltung in einem Münchner Hotel mit Sportlern wie dem Boxer Wladimir Klitschko und dem Leichtathleten Carlo Thränhardt traten die Teilnehmer am Montag bei einem Golfturnier an. Am Abend sollte die Veranstaltung auf dem Münchner Oktoberfest mit Prominenten wie der Schauspielerin Veronica Ferres und ihrem Kollegen Heiner Lauterbach ausklingen.

Quelle: n-tv.de