Archiv

600 qm-Palast am Alex Brangelina kauft in Berlin

Berlin wird immer mehr zur Weltstadt, das steht fest. Die Hollywoodstars Brad Pitt und Angelina Jolie sollen sich eine Wohnung in der Hauptstadt gekauft haben. Nach einem Bericht des Magazins "Vanity Fair" hat das Paar vor kurzem eine 600 Quadratmeter große Dachwohnung in Berlin-Mitte zwischen Alexanderplatz und Torstraße erworben. Im vergangenen Jahr hatten Pitt und Jolie Berlin mehrmals besucht und sich auch mit den befreundeten Architekten Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit getroffen.

Erst kürzlich soll Angelina Jolie erklärt haben, dass ihre drei Kinder nicht in Hollywood aufwachsen sollen. Medienberichten zufolge wolle das Paar nach Europa ziehen. Ob Pitt und Jolie nun ihren Wohnsitz komplett nach Berlin verlegen, ist nicht bekannt. Neben mehreren Häusern in den USA besitzen sie bereits ein Appartement in Paris.

Die letzten Meldungen besagten allerdings auch, dass das Glamourpaar sich in New Orleans niederlassen wollte. Wie allerdings die umweltbewussten Eltern von Maddox, Zahara und Shiloh Nouvel ihre Flugmeilen wegen des ganzen Hin- und Hergeflieges zwischen den Kontinenten vor sich und der Welt rechtfertigen werden, steht noch in den Sternen.

Unken wir also nicht und fragen wir uns nicht, wie die Kinder eines Tages ihrer Schulpflicht gerecht werden können, sondern freuen wir uns, dass unsere Kinder bald mit Brangelinas in einem Kindergarten toben werden, auf die Internationale Schule gehen werden oder in einem Caf im Friedrichshain einen entkoffeinierten Latte schlürfen. Ob Brangelina dann auch beim Plus in der Torstraße Schlange steht?

Bei ihrem letzten Berlin-Besuch hatten sie den Kreuzberger Indoor-Spielplatz "Pups", den Spielzeugladen "Ratzekatz" in Prenzlauer Berg und das "Nola's am Weinberg" besucht. Außerdem frischte Angelina Jolie ihren Pilotenschein auf.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema