Archiv

C&A startet Sonderaktion D-Mark ist wieder da

Der Textilkonzern C&A will ab kommenden Samstag die alte D-Mark wieder als Zahlungsmittel annehmen. Die bundesweite Aktion soll eine Woche dauern.

C&A werde Parallel-Kassen aufstellen und auch Pfennig-Beträge annehmen, sagte ein Unternehmens-Sprecher gegenüber n-tv. Grund sei, dass viele Deutsche immer noch Restgeldbestände der D-Mark zu Hause hätten. Vielen Konsumenten hätte in diesem Jahr die Zeit gefehlt, alte D-Mark-Bestände zum Umtausch in eine Landes-Zentralbank zu tragen. So sei die Aktion von C&A ein Service für die Kunden, hieß es weiter.

Der drittgrößte deutsche Textilkonzern hatte bereits in den ersten Januarwochen mit einer außergewöhnlichen Rabattaktion von sich reden gemacht. Anlässlich der Euro-Umstellung hatte C&A zunächst Karten- und dann auch Bargeldzahlern einen Rabatt von 20 Prozent auf das gesamte Sortiment gewährt. Eine Rabattaktion ist gesetzlich nur in Sonderfällen möglich. C&A hatte in der Euro-Einführung eine solche gesehen und die Preise entsprechend gesenkt.


Für die Aktion muss C&A ein Bußgeld von 400.000 Euro zahlen. Die Aktion zu Jahresbeginn sei unlauterer Wettbewerb gewesen, hieß es in der Begründung des Düsseldorfer Oberlandesgerichts. Für die Handelskette hat sich die Aktion trotz Bußgeld gelohnt!

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema