Archiv

Unter Mordverdacht DDR-Auftragsmörder im Netz

Generalbundesanwalt Kay Nehm hat einen mutmaßlichen Auftragsmörder des DDR-Regimes festnehmen lassen. Der 53-jährige Berliner stehe im dringenden Verdacht, zwischen 1976 und 1987 als Angehöriger eines Kommandos im DDR-Staatsapparat mehrere Menschen getötet zu haben. Diese sollen aus Sicht der DDR Verrat begangen haben oder drohten Verrat zu begehen, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwochabend mit.

Nach Angaben der Behörde wurde der unter Mordverdacht stehende Mann - ein deutscher Staatsangehöriger - bereits am Montag auf Grund eines Haftbefehls des Ermittlungsrichters am Bundesgerichtshof vom 3. September in Haft genommen. Der Beschuldigte wurde am Dienstag dem Ermittlungsrichter in Karlsruhe vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte. Die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Fall dauern noch an. Weitere Einzelheiten zum Tatvorwurf wurden nicht genannt.

Quelle: ntv.de