Archiv

Audrey Hepburn geehrt Denkmal für eine engagierte Frau

Audrey Hepburn ist in New von der UNICEF mit einer lebensgroßen Bronzestatue geehrt worden. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen hat den Verdiensten seiner ehemaligen Sonderbotschafterin mit diesem Denkmal Tribut gezollt.

Die 1993 verstorbene Schauspielerin war mit Filmen wie "Frühstück bei Tiffany" und "My Fair Lady" berühmt geworden. Dass dies jedoch nicht alles war, was sich die zarte Schauspielerin auf ihre Fahne schreiben konnte, würdigte nun die UNICEF-Direktorin Carol Bellamy mit den Worten: "An Audrey Hepburn wird man sich auch wegen ihrer humanitären Verdienste erinnern." Die Bronzeskulptur war von Hepburns letztem Lebensgefährten Robert Wolders in Auftrag gegeben worden und steht nun neben dem UNICEF-Gebäude.

Noch im Jahr vor ihrem Tod hatte die Schauspielerin die Welt auf das Elend der Flüchtlingskinder in Somalia aufmerksam gemacht.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.