Archiv
Mittwoch, 17. Januar 2007

Falsche Handlung: "Departed" nicht in China

Martin Scorseses preisgekrönter Gangster-Thriller "Departed – Unter Feinden" wird in chinesischen Kinos nicht zu sehen sein. Die Zensur wolle den Film nicht freigeben, weil er eine Passage über den illegalen Verkauf von Computern an China enthält, hieß es in Regierungskreisen.

"Der Film wird auf keinen Fall in die Kinos kommen, weil die Amerikaner sich geweigert haben, den Handlungsstrang zu ändern", sagte ein Regierungsmitarbeiter, der anonym bleiben wollte. Dieser Teil des Plots sei völlig überflüssig und habe für Unverständnis bei den Zensoren gesorgt.

Die Wirkung des Verbots dürfte allerdings begrenzt sein, da DVD-Raubkopien des Films bereits auf Chinas Straßen verkauft werden. Scorsese hatte am Montag für "Departed" einen "Golden Globe" als bester Regisseur erhalten. Die Preise gelten als wichtiger Indikator für die Verleihung der Oscars im Februar.

Quelle: n-tv.de