Archiv

Wachstumschancen in der Informationsbranche Deutsche Anbieter setzen auf mobiles Internet

Die Zukunft der Informantionsbranche liegt im mobilen Internet. Davon ist der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, kurz BITKOM, überzeugt. Außerdem würden künftig die deutschen Anbieter auf dem Weg ins mobile Internet an allen internationalen Wettbewerbern vorbeiziehen, berichtete BITKOM-Chef Volker Jung am Dienstag bei der Vorstellung der Studie "Wege in die Informationsgesellschaft".

Im vergangenen Jahr haben die inländischen Unternehmen mobile Technologien und Anwendungen im Wert von über 240 Mio. Euro verkauft. Insgesamt sind 35 Mio. Anschlüsse im Bereich Mobilfunk, Festnetz und Internet dazugekommen. Das sind nach Angaben von BITKOM die höchsten Zuwachsraten weltweit. Allein die Zahl der Mobilfunkteilnehmer habe sich verdoppelt. Bis jetzt gibt es in Deutschland fast 50 Mio. Mobilfunkteilnehmer.

Nicht ganz so erfolgreich waren die deutschen Anbieter der Studie zufolge bei der Ausrüstung privater Haushalte mit Computern und Neuen Medien. Da gäbe es in den nächsten Jahren einen deutlichen Nachholbedarf.

Insgesamt rechnet der Chef der BITCOM im Bereich mobiler elektronischer Handel in den nächsten drei Jahren mit Zuwachsraten von bis zu 200 Prozent.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.