Archiv

48.000 Dollar ersteigert Dinner-Jackett von James Bond

Für umgerechnet 48.000 Euro ist in London ein Dinner-Jackett des ersten James-Bond-Darstellers Sean Connery versteigert worden. Beim Auktionshaus wechselte das Stück am Dienstag für 32.600 Pfund den Besitzer.

Connery trug das Jackett im dritten Bond-Film "Feuerball", der 1965 gedreht wurde und damals einen Oscar bekam. Bei der Versteigerung, die am Nachmittag noch andauerte, waren auch zahlreiche andere Kleidungsstücke aus Kinofilmen und TV-Serien im Angebot.

Dazu gehörten unter anderem der Kapuzenumhang, den Alec Guinness (1914-2000) als Ben (Obi-Wan) Kenobi 1977 in "Krieg der Sterne" trug. Erwartet wurde dafür ein Preis von umgerechnet rund 90.000 Euro.

Im Angebot waren auch der Tweed-Anzug, mit dem Connery in "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (1986) zu sehen war oder die Rüstung, mit der Richard Burton (1925-1984) in "Kleopatra" als Feldherr Marcus Antonius auftrat.

Quelle: ntv.de