Archiv

Grüne wollen Cruise Dreh im Reichstag wäre okay

Die Grünen haben nichts gegen Spielfilm-Dreharbeiten mit Hollywood-Star Tom Cruise im Reichstag in Berlin. Der Parlamentarische Geschäftsführer ihrer Bundestagsfraktion, Volker Beck, widersprach Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD). Dieser hatte eine Drehgenehmigung für Szenen von "Mission Impossible 3" verweigert.

Nach Becks Ansicht wären die Dreharbeiten auch eine gute Werbung für Deutschland und seine Hauptstadt. "Es ist doch klasse, wenn solche Filme nicht nur vor der Kulisse von Los Angeles oder New York, sondern auch von Berlin oder Paris spielen", sagte Beck. Voraussetzung sei, dass bei den Dreharbeiten "der angemessene Respekt vor der Institution Bundestag" gewahrt bleibe. Dann sei gegen Filmen außerhalb der Sitzungszeiten des Parlaments grundsätzlich nichts einzuwenden.

Thierses Sprecher Hans Hotter hatte gesagt, der Bundestagspräsident wolle auch für Cruise keine Ausnahme machen. Der Hollywood-Star hatte im April die gläserne Kuppel des Reichstages besichtigt und war von der Location begeistert. Auf Anfrage der Babelsberger Studios hieß es jedoch, der Deutsche Bundestag stehe grundsätzlich nicht als Drehort zur Verfügung. Es geht um die Wahrung der Würde des Parlaments, sagte Hotter. Im Sommer 2004 sollen in Berlin und Brandenburg die Dreharbeiten für Mission Impossible 3 beginnen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema