Archiv

SPD-Wahlkampfzentrale Dreister Diebstahl

Es erinnert etwas an Watergate soll aber einen völlig anderen Hintergrund haben: Aus der SPD-Wahlkampfzentrale in Berlin ist ein Laptop mit möglicherweise brisanten Daten gestohlen worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, ging es den Tätern nach den bisherigen Ermittlungen allerdings nur um den Sachwert. Nähere Details wurden zunächst nicht bekannt gegeben. Die SPD wollte sich nicht zu dem Diebstahl äußern.

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ drangen in der vergangenen Woche zwei Mal Diebe in die Wahlkampfzentrale Kampa in Berlin-Mitte ein. Das Notebook, auf dem unter anderem die Sicherheitsvorkehrungen für Wahlkampfauftritte von SPD-Politikern gespeichert seien, sei in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendet worden.

Eine Nacht später hätten die Einbrecher dann einen anderen Raum in der SPD-„Kampa“ durchwühlt und mehrere Aktenordner entwendet, berichtet das Blatt. Nach Angaben des Magazins sind in der Kampa schon einmal Laptops abhanden gekommen.

Inzwischen habe der Staatsschutz des Berliner Landeskriminalamtes die Ermittlungen aufgenommen. Auch das Bundeskriminalamt sei informiert, so der „Spiegel“.

Quelle: ntv.de