Archiv

Grünes Licht für E.ON EU genehmigt Sydkraft-Übernahme

Die Akquisitionstour des Düsseldorfer Energieriesen E.ON schreitet weiter voran. Nun hat die EU-Kommission der Übernahme der schwedischen Sydkraft ihren Segen erteilt. Durch den Aufkauf durch E.ON entstünden keine den Wettbewerb verzerrenden Überschneidungen, begründeten die Behörde ihre Entscheidung.

Das Übernahmeangebot an die Sydkraft-Aktionäre gelte somit bedingungslos, teilte E.ON mit. Der Konzern bietet für die Sydkraft-Aktien der Serie A rund 26 Euro und für die Aktien der Serie C rund 22 Euro. Nehmen alle Aktionäre das E.ON-Angebot an, kostet die Übernahme den Versorger rund 2,5 Mrd. Euro. Bis zum 30 April haben die Anteilseigner noch Zeit, das Angebot anzunehmen.

Über die Firmentochter E.ON Energie hält E.ON bereits 45,15 Prozent des Kapitals und 45,48 Prozent der Stimmrechte des viertgrößten schwedischen Energieunternehmens.

Der skandinavische Markt gehört bereits seit längeren zu der von E.ON verfolgten internationalen Wachstumsstrategie. Am Vortag hatte der aus der Fusion der Veba und Viag hervorgegangene Konzern der britischen Powergen ein Übernahmeangebot vorgelegt. Mit Powergen könnte E.ON nicht nur den britischen, sondern über die Powergen- US-Tochter LG & E auch den amerikanischen Markt erobern.

Quelle: ntv.de