Archiv
Dienstag, 26. November 2002

"Wie Denver-Clan": Emmy für "Die Manns"

Es ist nicht der erste Preis, den Heinrich Breloers Dreiteiler gewonnen hat. Aber einer der begehrtesten: Am Montag wurde die Literaturverfilmung "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" in New York mit einem "International Emmy" in der Kategorie "Spielfilme/Miniserien" ausgezeichnet. Schauspielerin Joan Collins überreichte den "Fernseh-Oscar" an den Regisseur und Co-Drehbuchautoren Heinrich Breloer, der für seine Chronik der Familie Mann in diesem Jahr bereits den Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis erhalten hatte.

Breloer war sichtlich erfreut. Mit Blick auf Joan Collins, dem "Biest" aus dem Denver-Clan, zog er Parallen zwischen den Manns und der berühmten TV-Serie der 80er Jahre. Die Manns seien ein Familiendrama "genau wie 'Dallas' und der 'Denver-Clan'" - dies sei damals sein Argument gewesen, um die ARD-Verantwortlichen zur Produktion zu überreden.

Drei andere deutsche Produktionen gingen bei der Preisverleihung dagegen leer aus. Die Kindersendung "Trickboxx" vom Kinderkanal konnte sich in der Kategorie "Kinder und Jugendprogramme" nicht gegen die ausländische Konkurrenz durchsetzen. In der Kategorie "Popular Arts" verlor Anke Engelkes Sketch-Comedy "Ladykracher" gegen zwei britische Fernsehformate. Und die RTL-Berichterstattung zu den Terroranschlägen in New York musste sich in der Kategorie "Nachrichten" einem britischen BBC-Beitrag über den Afghanistan-Krieg geschlagen geben.

Nach Wolfgang Petersens Untersee-Drama "Das Boot", das 1985 den internationalen Emmy gewinnen konnte, hatte es bis zu Breloers Familienchronik keinen deutschen Sieger mehr gegeben. "Die Manns", eine Montage von Spielszenen, Gesprächen und Originalbildern, lebt vor allem von seinen zwei Hauptrollen: Armin-Mueller Stahl verkörpert in den Spielszenen den Patriarchen und Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann, während Elisabeth Mann-Borgese, die in diesem Jahr verstarb, sich in Zwischenblenden an das Leben als jüngstes der sechs Mann-Kinder erinnert.

Quelle: n-tv.de