Archiv

Umsatzrückgang Ertrag der Eastman Kodak-Papiere beinahe halbiert

Eastman Kodak hat für das vierte Quartal den gemäßigten Erwartungen entsprechende Ergebnisse vorgelegt. Danach hat der Hersteller von digitalen und herkömmlichen Kameras und Filmmaterial einen Gewinn von 68 Cent je Aktie erwirtschaftet, gegenüber 1,27 US-Dollar im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Der Quartalsumsatz fiel um sechs Prozent auf 3,56 Mrd. Dollar. Der Effekt der stark abkühlenden US-Wirtschaft hätte sich auch im Fotogeschäft bemerkbar gemacht, verlautete es in einer Unternehmensmitteilung.

Eastman Kodak hatte bereits im letzten Monat eine verminderte Verbrauchernachfrage gekoppelt mit einem Umsatzrückgang gemeldet. Anfang Januar begann Konsumgüterhersteller, die globalen Kundenservice-Zentralen umzustrukturieren.

Man halte trotz der verminderten Verbrauchernachfrage an einem Gewinn pro Schein zwischen 50 und 60 Cent im ersten Quartal fest, hieß es.

Quelle: ntv.de