Archiv

US-Quartalszahlen Finance: Von Allstate bis Merrill Lynch

Die Finanzbranche ist nach wie vor von der Krise an den Aktienmärkten gezeichnet. So lange es an der Wall Street nicht aufwärts geht, dürften auch die Gewinne der Geldhäuser nicht steigen. Vor allem die rein auf das Investmentbanking spezialisierten Banken hat es hart getroffen. Aber auch die Citigroup, die weitaus breiter aufgestellt ist, musste ihre Gewinnschätzungen zurücknehmen. Der Grund:. die hohen Abschreibungen wegen der Argentinien-Krise.

Merrill Lynch

Das Investmenthaus hat im abgelaufenen Quartal aufgrund der schlechten Lage an den Finanzmärkten einen Gewinneinbruch verzeichnet. Den Angaben zufolge konnte Merrill Lynch einen Nettogewinn von 647 Mio. Dollar oder 67 Cent je Aktie erwirtschaften. Im Vorjahr war noch ein Gewinn von 92 Cent je Aktie angefallen. Allerdings übertraf das Unternehmen immer noch die Erwartungen der Analysten (65 Cent je Aktie). Die Merrill-Lynch-Zahlen kommen am Dienstag, 16. Juli.

J.P. Morgan

Die Investment Bank will ihre Zahlen für das zweite Quartal am Mittwoch, 17. Juli, veröffentlichen. J.P. Morgan hat im vergangenen Quartal deutlich weniger Gewinn gemacht. Der Operative Gewinn sank von 1,53 Mrd. US-Dollar im Vorjahr auf 1,15 Mrd. Dollar. Der Grund: die negative Entwicklung der Finanzmärkte. Außerdem hätten die Argentinien-Krise, Abschreibungen im Kreditgeschäft sowie ein schwaches Beratungsgeschäft das Ergebnis belastet, hieß es.

Citigroup

Das weltgrößte Finanzinstitut Citigroup Inc. will seine Quartalszahlen auch am Mittwoch, 17. Juli, veröffentlichen. Citigroup hat im ersten Quartal die Gewinnschätzungen der Analysten verfehlt. Für das Gesamtjahr 2002 erwartet Konzernchef Sandy Weill weiterhin ein zweistelliges Wachstum beim Gewinn je Aktie. Als Grund für diese Einschätzung nannte er zuletzt positive Ergebnisse in verschiedenen Einheiten des US-Unternehmens. Der Ertrag je Aktie im Kerngeschäft stieg im ersten Quartal nach den Angaben von 71 Cent auf 74 Cent. Wall-Street-Ökonomen hatten mit 78 Cent je Titel gerechnet. Hier schlugen die hohen Abschreibungen in Folge der Argentinien-Krise negativ zu Buche. Diese hätten den Kern-EPS mit bis zu 10 Cent belastet, hieß es.

Allstate Corp.

Der zweitgrößte Auto- und Gebäudeversicherer der USA wird seine Quartalszahlen am Donnerstag, 18. Juli, bekannt geben. Das Unternehmen hatte für das vorangegangene Quartal einen Gewinnrückgang gemeldet. Dies sei das Ergebnis hoher Sonderbelastungen aufgrund aufgestockter Rückstellungen gewesen, hieß es. Der Gewinn ging von 500 Mio. Dollar auf 426 Mio. Dollar zurück.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema