Archiv

Großhandel Fleisch und Heizöl treiben Preise

Die deutschen Großhandelspreise haben sich im April gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,1 Prozent verteuert. Vor allem die Preise von Fleisch und Heizöl sind stark gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Schweinefleisch wurde um 52,6 Prozent teurer, Geflügelpreise zogen um 40,9 Prozent an und Heizöl verteuerte sich um 14,2 Prozent. Um 6,1 Prozent billiger wurde hingegen Rindfleisch. Auch Rohkaffe sei um 20,7 Prozent und Kartoffeln um 18,2 Prozent günstiger zu haben gewesen.

Quelle: ntv.de