Archiv

Entlastung für Arbeitgeber Hartz IV spart Milliarden

Die Sozialreformen der Regierung könnten die Arbeitgeber in den nächsten zwei Jahren um bis zu zehn Mrd. Euro entlasten. Das sagte Regierungsberater Bert Rürup gegenüber der "Financial Times Deutschland".

Allein die Gesundheitsreform dürfte den Arbeitgeberanteil an den Sozialbeiträgen bis 2006 von heute knapp 21 Prozent auf gut 20,3 Prozent senken. Weitere Entlastungen könnten von den Arbeitsmarktreformen und einer anziehenden Konjunktur ausgehen, sagte Regierungsberater Bert Rürup.

So könne ab 2006 der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinken, wenn das Arbeitslosengeld I nur noch zwölf Monate lang gezahlt werde, sagte Rürup: "Die Arbeitgeberbeiträge würden dann erstmals seit Jahren wieder in die Nähe der 20-Prozent-Grenze oder sogar darunter rutschen".

Derzeit liegen die gesamten Sozialbeiträge insgesamt bei 41,9 Prozent der Bruttoeinkommen. Sie entfallen je zur Hälfte auf Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema