Archiv

Böser, böser Bill Hillarys Buch bricht Rekorde

Eine gekränkte, betrogene Ehefrau kann sich auf viele Arten rächen: Hillary Clinton hat sich Zeit gelassen - und es hat sich gelohnt. Die "Gelebte Geschichte" der ehemaligen amerikanischen First Lady Hillary Clinton bricht in den USA alle Rekorde.

In den ersten 24 Stunden gingen rund 200.000 Exemplare der Erinnerungen aus dem Weißen Haus über den Ladentisch. Bei der Handelskette Barnes and Noble waren es 40.000, so viel wie bisher noch bei keinem anderen Sachbuch, bei Borders 35.000. In der ersten Auflage sind 1 Mio Exemplare gedruckt worden. Der Verlag Simon and Schuster teilte am Dienstag mit, dass er bereits weitere 300.000 in Auftrag gegeben habe.

In dem Buch, das in 18 weiteren Ländern erscheint, gibt Hillary Clinton erstmals einen persönlichen Einblick in die Lewinsky-Affäre, die US-Präsident Bill Clinton fast das Amt gekostet hätte. Beim Münchner Econ Verlag, in dem die deutsche Übersetzung erschienen ist, gibt es den Angaben zufolge noch keine konkreten Verkaufszahlen. "Das Buch läuft sehr gut", sagte eine Verlagssprecherin. Die Startauflage seien 100.000 Exemplare gewesen.

Wann die nächste Auflage gedruckt werde, könne man erst in einigen Tagen sagen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema