Archiv

Verkäufe bereits ab Juli? Holzmann-Inland wird filetiert

Einem Bericht an die Gläubiger der Holzmann AG zufolge entscheidet sich das Schicksal bedeutender Beteiligungen wie des Straßenbauers Deutsche Asphalt und der Service-Gesellschaft HSG möglicherweise noch in diesem Monat.

Eine Zerschlagung des Gesamtunternehmens gilt mittlerweile als ausgemacht. In keinem Falle kann der Konzern als Ganzes erhalten werden, heißt es in dem Bericht. Im Wesentlichen sei von einer Liquidation des Unternehmens auszugehen.

Für die profitable HSG könnten noch Anfang Juli unterschriftsreife Verträge erarbeitet werden, sagt das Papier weiter. Als aussichtsreicher Kandidat gilt das Bauunternehmen Bilfinger Berger. Auch die Verkaufsgespräche über die Deutsche Asphalt seien "weit vorangeschritten". Eine endgültige Vertragsunterzeichnung sei ebenfalls noch im laufenden Monat möglich. Im Gespräch ist unter anderem die Werhahn-Tochter Basalt AG.

Auch über die Tochter Franki Grundbau GmbH laufen neue Gespräche. Die Verhandlungen stünden kurz vor dem Ende, so der Kommentar. Mehrere Interessenten gebe es offenbar auch für die Concept Bau GmbH.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema