Archiv

Wirtschaftswachstum IWF senkt Prognose

Der Internationale Währungsfonds hat seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft offenbar erneut gesenkt. Das wurde aus IWF-Kreisen bekannt. Danach erwarte der IWF für das laufende Jahr nur noch ein Wachstum von 2,7 Prozent. Zuvor waren 3,2 Prozent prognostiziert worden.

Für die Euro-Zone habe der IWF seine Prognose auf 1,9 Prozent und für Deutschland sogar auf 0,9 Prozent reduziert. Im April hatte der Internationale Währungsfonds noch ein Wirtschaftswachstum für die Euro-Zone von 2,4 und für Deutschland von 1,9 Prozent erwartet.

Für das kommende Jahr sei der IWF wieder etwas optimistischer, heißt es weiter aus Washington. Trotzdem habe der Fonds die Erwartungen für das Wachstum in Deutschland auf 1,9 Prozent und in Europa auf 2,3 Prozent gesenkt.

Quelle: ntv.de