Archiv

Landsberg am Lech JVA-Angestellte in Haft

Im Augsburger Gefängnis-Skandal sind am Dienstag zwei Justizvollzugsbedienstete verhaftet worden. Ihnen und zwei weiteren Angestellten in der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech werden Bestechlichkeit, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und sexueller Missbrauch von Gefangenen vorgeworfen, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Reinhard Nemetz.

Unter den Verhafteten in Augsburg sind ein 47-jähriger Mann und eine 34-jährige Frau, die mit einem Häftling zwei Mal Geschlechtsverkehr gehabt haben soll. In einem Fall soll ihr Kollege dabei Aufpasserdienste geleistet haben. Die Verhafteten sollen von Gefangenen auch hohe Geldbeträge und Sachmittel angenommen und im Gegenzug freies Telefonieren ermöglicht sowie Alkohol und Haschisch besorgt haben.

Auch für den sexuellen Kontakt soll der betroffene Gefangene Vergünstigungen erhalten haben. Die Ermittlungen seien inzwischen auf weitere Personen ausgeweitet worden.

Quelle: ntv.de