Archiv

Umsatzrückgang Karstadt Quelle spürt Flaute

Der Umsatz des Einzelhandelskonzerns Karstadt Quelle ist im ersten Quartal 2002 spürbar zurückgegangen.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung des Unternehmens heißt es ohne Nennung konkreter Zahlen, der Konzernumsatz sei gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 4,9 Prozent zurückgegangen. Bezogen auf die ersten vier Monate habe der Rückgang im Jahresvergleich 3,6 Prozent betragen.

Ob dieser Rückgang nur vorübergehender Natur sei oder eine "anhaltende Veränderung des Verbraucherverhaltens" signalisiere, lasse sich derzeit noch nicht sagen. Der deutsche Einzelhandel registriere seit Jahresanfang insgesamt eine "massive Kaufzurückhaltung".

Das Geschäftsjahr 2001 konnte Karstadt Quelle dagegen mit einem Umsatz- und Gewinnzuwachs abschließen. Der Umsatz stieg um vier Prozent auf 16,1 Mrd. Euro nach 15,4 Mrd. Euro im Vorjahr. Das nach IAS ermittelte Ergebnis vor Steuern erhöhte sich auf 333 Mio. (Vorjahr 238 Mio.) Euro. Nach HGB ergab sich ein um 26 Prozent höheres Vorsteuerergebnis von 344 Mio. Euro. Von diesen Steigerungen sollen auch die Aktionäre des Unternehmens profitieren: Karstadt Quelle plant eine Erhöhung der Dividende von 0,67 auf 0,71 Euro.

Quelle: ntv.de