Archiv

Pamela hört auf zu klagen Kein Stress mehr mit dem Ex

"Baywatch"-Star Pamela Anderson hat sich endlich im Sorgerechtsstreit um ihre beiden Kinder mit ihrem Ex-Mann Tommy Lee geeinigt. Die Schauspielerin könne dank der gefundenen Übereinkunft mit dem sechsjährigen Brandon und dem vierjährigen Dylan nach Detroit ziehen, berichtete die Fernsehsendung "Celebrity Justice".

Die Regelung sehe außerdem vor, dass Lee mehr Zeit mit seinen Söhnen verbringen könne. Genauere Einzelheiten lagen zunächst nicht vor. Der Sorgerechtsstreit zwischen Anderson und dem früheren Schlagzeuger der Band Mötley Crüe begann nach der Scheidung 1998. Vor der Scheidung musste Lee für drei Monate ins Gefängnis, weil er seine Frau misshandelt hatte. Im Sommer 2001 kam es zu einem tragischen Ereignis, als im Swimming-Pool von Lee der kleine Sohn der deutschen Schauspielerin Ursula Karven ertrank.

Im Sommer 2002 hatte Pamela Anderson überraschend bekannt gegeben, dass sie sich wegen ihrer Hepatitis C-Erkrankung einer Art Chemotherapie unterziehen werde. Ihrem Ex wirft sie vor, sie über eine gemeinsame Tätowiernadel angesteckt zu haben. Die 35-Jährige ist seit fast drei Jahren mit dem Rocksänger Kid Rock zusammen.

Quelle: n-tv.de