Archiv

Lehman Brothers ruft Kinkel geht an die Börse

Der ehemalige Chef des deutschen Geheimdienstes BND und Ex-Bundesaußenminister Klaus Kinkel geht an die Börse. Die US-Investmentbank Lehman Brothers hat ihn eigenen Angaben zufolge zu ihrem externen Berater für das Geschäft in Europa ernannt und ihn deshalb in den so genannten "European Advisory Council" der Bank berufen.

Lehman Brothers teilte weiter mit, man habe bereits im Juli den ehemaligen italienischen Finanzminister Franco Reviglio zum "European Senior Advisor" ernannt. Weitere Berufungen in das Beraterteam für Wirtschaft und Politik würden folgen, so Lehman Brothers weiter.

Kinkel war von 1979 bis 1982 Präsident des Bundesnachrichtendienstes. Von 1982 bis 1991 fungierte er als Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz. Von 1992 bis 1998 war Kinkel Bundesaußenminister im Kabinett Kohl. Nach Beendigung seiner Ministerlaufbahn übte Kinkel sein Mandat als Bundestagsabgeordneter aus und übernahm eine Reihe von Aufgaben in der Wirtschaft.

Quelle: ntv.de