Archiv

Spaßmacher Kodak überbietet Analysten

Der weltgrößte Hersteller von Kameras und Fotomaterial, die amerikanische Eastman Kodak, macht Spaß. Das Unternehmen hat angekündigt, für das dritte Quartal pro Aktie einen Gewinn von 1,15 Dollar auszuweisen. An der Wall Street war man einer Umfrage zufolge bislang von einem Gewinn von 73 Cent pro Aktie ausgegangen.

Als Hauptgrund für die gesteigerte Gewinnerwartung (operativ) nennt der im US-amerikanischen Rochester ansässige Foto-Konzern eine erhöhte Gewinnspanne. Diese sei unter anderem durch eine Senkung der Verwaltungskosten und durch geringere Zinszahlungen erzielt worden. Außerdem habe sich die gesteigerte Produktivität in verschiedenen Geschäftsbereichen positiv auf das Quartalsergebnis ausgewirkt.

Die endgültigen Quartalszahlen wird Kodak am 24. Oktober veröffentlichen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema